Zum Inhalt springen

Qualitätssiegel für die Osterholzschule

Logo der OHS

Osterholzschule Ludwigsburg erhält eTwinning-Qualitätssiegel

Die Osterholzschule ist für ihr europäisches Schulsportprojekt „Let’s do a sport challenge“ ausgezeichnet worden. Sie erhielt dafür von der Jury das eTwinning-Qualitätssiegel 2022 für beispielhafte Internetprojekte. Damit verbunden sind hochwertige Sachpreise und Urkunden als Anerkennung für die teilnehmenden Kinder.

Sport macht Spaß! Sport verbindet! Sport ist eine Sprache, die alle Kinder jeglicher Herkunft und Muttersprache verstehen! Unter diesem Motto stellte jeden Monat eine andere der 10 teilnehmenden Schulen aus insgesamt 8 europäischen Ländern allen beteiligten Klassen eine sportliche Herausforderung. Diese Challenges wurden von den Kindern der Partnerschulen eingeübt, aufgeführt und in Bild und Video dokumentiert. Nach vier Wochen wurden die Ergebnisse über die gemeinsame eTwinning-Internetplattform oder via Videokonferenz allen Teilnehmenden präsentiert. Der Austausch auf der Internetplattform und in den Videoliveschaltungen aus den Klassenzimmern erfolgte auf Englisch.

Gemeinsam und gleichzeitig über so viele Ländergrenzen hinweg sportliche Aufgaben zu bewältigen, hatte gleichermaßen für Kinder wie Lehrkräfte einen faszinierenden und reizvollen Charakter, sodass alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c unter der Anleitung ihrer Lehrerin Harriet Nonnenmacher motiviert und engagiert an diesem europäischen Projekt mitwirkten.

Über eTwinning:
eTwinning ist ein Angebot des EU-Bildungsprogramms Erasmus+ und ermöglicht Schulen und Kitas in Europa seit 2005, digital zusammenzuarbeiten und gemeinsam zu lernen. Ziel ist dabei, neben der Förderung der Medienkompetenz auch das interkulturelle Bewusstsein zu stärken und Fremdsprachenkenntnisse praktisch anzuwenden. Mit dem eTwinning-Qualitätssiegel zeichnet der Pädagogische Austauschdienst (PAD) des Sekretariats der Kultusministerkonferenz beispielhafte europäische Schulpartnerschaften aus, die mediengestützte Unterrichtsprojekte durchführen und dabei innovative Wege beschreiten. Als Teil des Programms Erasmus+ der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning beim PAD unterstützt die teilnehmenden deutschen Schulen durch Beratung, Fortbildung und Unterrichtsmaterialien.

Weitere Informationen sind auf der Website zu finden: erasmusplus.schule/digitaler-austausch